Hilfe vor Ort


Wie engagieren wir uns vor Ort?

Integrationsangebote (wie z.B. Sprachförderung und Sportangebote für Migranten und Geflüchtete), die Unterstützung von Frauen, Jugendlichen und Kindern sowie der Zugang zu kultureller und musikalischer Bildung stellen Schwerpunkte unseres sozialen Engagements dar.

Beispielsweise unterstützen wir:

  • einen Deutschkurs für Frauen bei der Nachbarschaftshilfe DOM e.V. und in der Grundschule Altdorf
  • einen Quali-Vorbereitungskurs für Mittelschüler in Kooperation mit der VHS Landshut
  • ein Handbuch für Integrationshelfer/innen bei der Freiwilligenagentur Landshut,
  • die musikalische Einzelförderung von Mädchen und Jugendlichen

Weihnachts-Wunschbaum in Altdorf für SeniorInnen

Unsere Gesellschaft blickt einer wachsenden Armut älterer Menschen entgegen – auch in Niederbayern. Die Rente reicht für viele oft nur für das Nötigste. Aktuell nimmt die Bedürftigkeit durch die Energiekrise und die hohe Inflation zu.

Der Soroptimist Club Landshut engagiert sich im Bereich Altersarmut und initiierte die Aktion „Wunschbaum“: Seniorinnen und Senioren soll ein Herzenswunsch erfüllt werden. Dazu sammelte Diakon Michael Weigl in der Vorweihnachtszeit kleine Wünsche von Bewohnern  des Altdorfer Johannesstifts.

Die Sparkasse Altdorf stellte in ihren Geschäftsräumen einen Christbaum auf, der von Altdorfer Grundschülern mit Weihnachtskugeln geschmückt wurde, die die Herzenswünsche tragen. Bürger aus Altdorf und der Umgebung konnten sich einen Wunsch aussuchen und brachten die schön verpackten Geschenke zurück in die Sparkasse Altdorf, die Verteilung der Geschenke erfolgt an Heilig Abend direkt im Stift Altdorf.


Quali-Vorbereitungskurs für Schüler

Um jungen Menschen zu mehr Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt zu verhelfen, hat unser Club ein neues Angebot geschaffen: einen Vorbereitungskurs auf den Qualifizierenden Abschluss für Schülerinnen und Schüler, die keine Möglichkeit haben, außerhalb des Schulunterrichts Intensivierungsstunden in Anspruch zu nehmen.

Der Kurs findet jährlich in den Ferien vor den Prüfungen für den Qualifizierenden Mittelschulabschluss statt und wird in Kooperation mit Mittelschulen in Landshut organisiert. Er dauert eine Woche und bietet Deutsch-, Mathematik- und Englischunterricht für Schüler der Abschlussklassen.


Unterstützung der Landshuter Frauenhäuser

Die beiden Landshuter Frauenhäuser, geführt von AWO und Caritas, unterstützen bereist seit vielen Jahren Frauen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind. Dafür stellen sie nicht nur eine Unterkunft zur Verfügung, sondern bieten ebenso Gespräche und Unterstützung, aber auch Hilfe bei der Wohnungssuche und vielem mehr an.

Mit immer neuen Projekten, z.B. "Second Stage", helfen sie den betroffenen Frauen und ihren Kindern sich zu stabilisieren und ihre Zukunft wieder selbstbestimmt zu gestalten.

Der Soroptimist-Club Landshut unterstützt diese Arbeit der beiden Frauenhäuser und ihre Projekte alljährlich durch Spenden im Rahmen der Orange Days.

 


Neues Leihinstrument für Gymnasium Seligenthal

Mit einer hochwertigen B-Klarinette hat der Soroptimist-Club Landshut den Grundstock der Leihinstrumente des Gymnasiums Seligenthal erweitert. Damit können junge Musiker ab der 5. Klasse ein solches Instrument erlernen, ohne gleich selbst eines kaufen zu müssen.

 


Integrationsprojekte der Freiwilligen Agentur Landshut (Fala)

Mit Hilfe einer Spende des Soroptimist-Clubs Landshut konnte eine neue Stelle zur Verstärkung  der Integrationsarbeit der Freiwilligen Agentur Landshut (Fala) geschaffen werden.

So wurde die Koordination der Fahrradwerkstatt gesichert, in der gespendete Räder verkehrstüchtig gemacht und an bedürftige Geflüchtete ausgegeben werden. Außerdem wurden zwei neue Gesprächskreise unter dem Motto „Lasst uns reden!“ initiiert, die Migrant*innen einen interkulturellen Austausch anbieten und so die Verbesserung ihrer Deutschkenntnisse ermöglichen.


Gewaltprävention Grundschule Pauluszell

Das Projekt "Nicht mit Mir" an der Grundschule Pauluszell für Schüler der 4. Klasse konnte mit Unterstützung des Soroptimist-Clubs Landshut stattfinden. Die Inhalte des Kursprogramms werden vom Jujutsu-Verband konzipiert und stärken die Schüler in der Gewaltprävention  und bieten ein Training in Selbstbehauptung und Selbstverteidigung.

 


Nähkurs an der Mittelschule Schönbrunn

Die Integration von Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund hat sich der Soroptimist-Club Landshut buchstäblich zur kreativen Aufgabe gemacht: mit einem Tandem-Nähkurs für Mädchen. Bei dem Angebot arbeiten jeweils zwei Mädchen mit und ohne Migrationshintergrund gemeinsam an einer Nähmaschine. Der Gedanke dabei: Ein gemeinsames Projekt zum Erfolg zu bringen, schmiedet Freundschaften und fördert den interkulturellen Austausch.


Hausaufgabenhilfe an der Grundschule Altdorf

An der Grundschule in Altdorf werden Schüler aus über 30 Nationen unterrichtet. Einen Anteil am guten Gelingen des Unterrichts und der Integration trägt auch die kostenlose Hausaufgabenhilfe für Kinder mit Migrationshintergrund bei.

Um diese Hilfe weiterhin zu gewährleisten, hat der Soroptimist-Club Landshut die Hausaufgabenhilfe erneut mit 500 Euro unterstützt.


Landshuter Wertepreis

Erstmals in 2018 vergaben die Staatlichen Schulämter in Stadt und Landkreis Landshut zusammen mit dem Soroptimist-Club Landshut und dem Dominik-Brunner-Förderverein für Zivilcourage  den "Landshuter Wertepreis". 

Worum ging es? Projekte oder Aktionen von Grund- und Mittelschulen wurden ausgezeichnet, die ein besonderes Engagement im Bereich der Werteerziehung und des Soziales Lernens zeigten und sich mit den Themen Rücksicht, Zusammenhalt und Benehmen auseinandersetzten.


Handbuch für Integrationshelfer

Ehrenamtliche Integrationshelfer/innen brauchen Anleitung und professionelle Unterstützung. In ihrem Engagement tauchen Fragen auf, auf die sie sich kompetente Anworten wünschen. Um die wertvolle Arbeit von Flüchtlingshelfern zu würdigen und den Integrationsprozess weiter zu befördern, hat unser Club die Publikation eines Handbuches unterstützt, das von der Freiwilligenagentur Landshut (fala) herausgegeben wurde. 

Es wurde im Beisein von Oberbürgermeister Alexander Putz vorgestellt. Das Handbuch ist kostenlos in der fala erhältlich. Freiwilligenagentur Landshut


YouTubeFacebookTwitterInstagramPodcast
Top